Annemarie Nikolaus

Ich schreibe Fiction und Non-Fiction.
Im deutschen Wikipedia ist meine Biografie zu finden.


Meine Bücher sind erhältlich bei  
Kobo 
Weltbild
Amazon  (in allen Kindle Stores)
Thalia
Google Play
Apple/iTunes
beam

Hugendubel 
XinXii 
smashwords

und vielen anderen E-Book-Plattformen.

Meine Taschenbücher gibt es bei Amazon und einige bei Barnes&Noble
 

Die ersten meiner Bücher gibt es jetzt auch in englisch, italienisch, französisch, portugiesisch und spanisch.


Nach 20 Jahren in Norditalien lebe ich jetzt mit meiner Tochter in der Mitte Frankreichs.

Meine Brötchen verdient habe ich nach dem Studium sozialwissenschaftlicher Fächer anfangs als Psychotherapeutin, dann auch als Journalistin. Außerdem als freie Lektorin.
Langjährige Umtriebe in der Politik brachten Texte unterschiedlichster Art hervor - vom Flugblatt über die Stadtteilzeitung bis zum Straßentheater. Während meiner Tätigkeit in der Organisationsentwicklung ab Anfang der 90er Jahre schrieb ich vor allem "Dramen" - sogenannte Planspiele -, an denen sich dann meine KundInnen abarbeiten mussten.


Anfang 2001 habe ich mit dem literarischen Schreiben begonnen. 
Erste Veröffentlichungen von Kurzgeschichten ab Frühjahr 2002 in verschiedenen Anthologien.
2005 erschien der mit mit anderen Schreibwerkerinnen verfasste Fantasy-Roman "Das Feuerpferd", der jetzt auch als e-book erhältlich ist und als Taschenbuch neu aufgelegt wurde.


Danach habe ich mir nicht mehr viel Zeit für Kurzgeschichten genommen.
Denn Romanideen habe ich ohne Ende; und seit ich den "NaNoWriMo" entdeckt habe, habe ich einen guten Grund mehr, unablässig meiner Muse zuzuhören.  Oder mich in historische Recherchen zu versenken.

Im Eifer des Gefechts ist während eines NaNoWriMo "versehentlich" aus einer Kurzgeschichte die Erstfassung für einen Fantasy-Roman entstanden, der wiederum zu der Idee für einen Mehrteiler geführt hat. Für den ersten Band "Die Piratin" hatte ich dem Carlsen-Verlag für drei Jahre die E-Book-Rechte verkauft. Nachdem ich die Rechte nun zurück habe, erschenit er neu als Indie-Veröffentlichung.


Anfang 2011 habe ich beschlossen, als "Indie-Autorin" verlagsunabhängig zu veröffentlichen und als erstes eine Anthologie mit Kinder-Geschichten publiziert, zuerst nur als E-Book, dann auch als Taschenbuch.
Mittlerweile gibt es alle "Indie"-Veröffentlichungen sowohl als Taschenbuch wie als E-Book.

2012 habe ich den ersten historische Roman veröffentlicht, der vom Aufstand der Neapolitaner gegen den spanischen Vizekönig im 17. Jahrhundert handelt.
Mein "Held" aus Neapel wurde dann zur tragischen Hauptperson eines weiteren Romans, denn ich habe die Angewohnheit, mich in mein Personal zu verlieben. Dieser Roman spielt einige Jahre zuvor in Frankreich und steht kurz vor der Fertigstellung. 


Mit meinen Kolleginnen vom "Schreibwerk" arbeite ich an einer Reihe von Tanzromanen. Mein erstes Buch für diese Reihe, ein Liebesroman - "Die Enkelin" - ist im Sommer 2013  erschienen. Die folgenden beiden habe ich im Frühjahr 2015 veröffentlicht: "Flirt mit einem Star" und "Zurück aufs Parkett".
Mehrere Roman-Projekte befinden sich in unterschiedlichen Phasen der Entstehung. 


Ein historischer Kriminalroman aus der Zeit des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 ist in der Erstfassung fertig. 
Als Rohfassung existiert des Weiteren ein Polit-Thriller aus der italienischen Innenpolitik.
Ein episch angelegter Gesellschaftsroman, bei dem manch eineR womöglich einen feministischen Blickwinkel entdeckt, ist als umfänglicher Plot vorhanden und teilweise geschrieben. Das wird gewiss ein Mehrteiler oder ebenfalls eine Reihe.
Ein anderer historischer Roman auf dem Hintergrund preußischer Geschichte wird von der Wiederbesiedelung Klein-Litauens durch Salzburger Glaubensflüchtlinge zu Anfang des 18. Jahrhunderts erzählen. 

Sodann gibt es noch andere "November-Geschichten" - während des NaNoWriMo geschrieben, so weit ich im November jeweils kam ... Wie gesagt, Ideen ohne Ende.

Seit Anfang 2016 erscheinen mehr und mehr Bücher in fremdsprachigen Ausgaben.

Wer mehr über mich und mein Schreiben erfahren will, kann in einem Interview mit Kerstin Rachfahl bei "Buchgeflüster" etwas darüber erfahren.